"THE GYPSY HOT CLUB PAGE"

Haens'che Weiss und Vali Mayer: Der Gitarrist, der zunächst mit dem Schnuckenack Reinhardt Quintett und dann mit seinem Haens'che Weiss Quintett wesentlichen Anteil an der Verbreitung des «Zigeunerjazz» in Deutschland hatte, besticht heute durch ein magisch-poetisches Gitarrenspiel. Mit 48 Jahren, so scheint es, hat Haens'che Weiss nicht nur eine unglaubliche musikalische Reife erlangt, sondern auch die Musik im allgemeinen und den Jazz im besonderen für sich neu entdeckt. Immer aufs Neue verblüfft er mit atemberaubender Virtuosität, strahlt aber heute eine unglaubliche Ruhe und Souveränität aus und erstaunt seine Zuhörer mit einem einmaligen Feeling für besondere musikalische Momente. Bei all dem ist seine Performance voll Tempo, Witz und Spontanität. Vali Mayer ist ein Kontrabassist der Sonderklasse, dem man ebenso fasziniert wie vergnügt zuhört und zuschaut. Er verfügt über jedes spieltechnische Mittel und - das ist seine größte Stärke - geht in einem Maße auf seinen Partner ein, das diesen immer wieder zu Höchstleistungen anspornt. Zwei außergewöhnliche Musiker deren Zusammenspiel tatsächlich vergessen läßt, dass hier nur zwei Leute auf der Bühne stehen. -------------------------------------------------------------------------------- Zurück zur VLB-Homepage